Eröffnung des 3D Bogenparcours Lackenhof am Ötscher

2 km Parcours – 32 Stationen – 40 3D Ziele

Nach intensiver Vorarbeit des Ötscher Tourismusverbands in Zusammenarbeit mit Bogensport Traxler aus Wien feierte der 3D-Bogenparcours Lackenhof am Ötscher am Donnerstag, 28. Juli, Eröffnung. Dabei standen eine Einführung am Einschießplatz und eine gemeinsame Begehung des ersten Parcoursteils am Programm. Von Helmut Traxler (Geschäftsführer Bogensport Traxler) und Natascha Stiefsohn (mehrfache Österreichische Meisterin und Staatsmeisterin) angeleitet, griffen unter anderem auch die Ehrengäste Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Renate Gruber (Gaming), Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer (Hollenstein an der Ybbs), Obmann Walter Pöllinger (Ötscher Tourismusverband), Obmann Franz Kupfer (Tourismusverein Göstlinger Alpen), Geschäftsführer Andreas Danner (Ferienregion Ötscher-Hochkar) und Andreas Buder (Geschäftsführer Ötscher Bergbahnen) zu Pfeil und Bogen.

Auf der zwei Kilometer langen Strecke, die fast ausschließlich im Wald verläuft, befinden sich 32 Stationen mit 40 3D-Zielen. Insgesamt investierte der Ötscher Tourismusverband rund 25.000 Euro in das Projekt, das für die Ferienregion Ötscher-Hochkar einzigartig ist und das Sport- und Freizeitangebot maßgeblich bereichert.

Ab Montag, 1. August, ist der 3D Bogenparcours täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Gegen Voranmeldung werden auch geführte Touren für Anfänger und Gruppen mit eigens ausgebildeten Guides angeboten. Im Herbst und im Frühjahr werden außerdem 3D-Turniere am neuen Bogenparcours in Lackenhof am Ötscher ausgetragen.

Das Bogensport-Equipment kann in der Teichwies‘n Alm von Montag bis Sonntag ausgeliehen werden. Für Fragen rund um den Parcours steht das Team des Ötscher Tourismusbüros gerne zur Verfügung.